Löbtop im Dresden Fernsehen

Quelle: Dresden Fernsehen „Löbtop“ steht für Zusammenhalt in Löbtau. Seit 2017 ist der Verein eine zentrale Anlaufstelle im Dresdner Westen. Im Stadtteilladen (Deubener Str. 24) können Dresdner zusammenkommen. Der Verein ist aus der Löbtauer Runde entstanden. Mit dem Stadtteilladen und verschiedenen Veranstaltungen sollen Gemeinschaft und Nachbarschaften in Dresden-Löbtau gestärkt werden. Neben der Förderung von bürgerschaftlichem Engagement, unterstützen die Ehrenamtlichen um Felix Liebig die kulturelle, soziale und städtische Entwicklung des Stadtteils. Zum Vorstand gehören auch Lina Addicks und Viola Martin-Mönnich.

Dresden-Löbtau gilt als sehr sozial durchmischt: Familien, Studenten, Senioren, Alt- und Neu-Dresdner nennen ihn ihr zu Hause. Zahlreiche Seitenstraßen, Grünflächen und Altbauten prägen das Bild des Stadtteils. Dazu sind in den vergangenen Jahren etliche neue Wohnungen entstanden. Etwa 20.000 Menschen leben mittlerweile hier.

Lernt den Löbtop e.V. bei DRESDEN FERNSEHEN kennen!

Was macht Löbtau für Außenstehende zum Leben und Wohnen attraktiver als beispielsweise Gorbitz oder Prohlis? Was bewegt die Ehrenamtlichen im Löbtop e.V. dazu, sich für diesen Stadtteil stark zu machen? Und welche Probleme haben sie in ihrer Arbeit?

Antworten zu diesen und weiteren Fragen gibt es im neuen „Talk im Café – Lebst du schon oder wohnst du nur“.

https://www.sachsen-fernsehen.de/talk-im-cafe-nachbarschaftshilfe-und-heimatpflege-beim-loebtop-e-v-538740/