Stadtteilladen „Löbtop“

Ein Laden ohne Ware – der neue Löbtauer Stadtteilladen „Löbtop“

[Klick] zum Vereins-Terminkalender

Was verkaufen Sie denn?“, fragen Passanten und Anwohner beim Anblick der bunten Schilder im Schaufenster des ehemals leerstehenden Ladens der Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft. „Nichts“, antworten die Vereinsmitglieder des Löbtop e.V., der seit Oktober 2017 den Stadtteilladen „Löbtop“ betreibt. Fragendes Staunen.

Auf den rund 90 Quadratmetern in der Deubener Straße 24 wird  ein etwas anderes Angebot, nämlich eines der kulturellen Art präsentiert. Der Stadtteilladen ist ein Ort der Kommunikation und des Austausches, hier können sich die Löbtauerinnen und Löbtauer kennenlernen und gemeinsam ihre Wunschprojekte auf die Beine stellen. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt, einzig  dem weltoffenen und humanistischen Weltbild des Vereins“ sollen die Aktivitäten nicht entgegenstehen.

Der Stadtteilladen hat drei Räume. Einen großen „Plenumssaal“, ein durch eine kleine Treppe abgetrenntes Podium sowie ein separater Konferenz-, oder Atelierraum. Außerdem gibt es eine voll eingerichtete Küche, eine Sofa-Ecke, ein Kinderbereich mit Kaufladen und Spielzeug sowie Bestuhlung für 20 Personen.

Der Stadtteilladen – Eingangsbereich und großer Raum

Freiwillige gesucht!

Der Verein organisiert eine Grundstruktur und bietet perspektivisch regelmäßige Öffnungszeiten an – dafür werden auch immer Freiwillige gesucht, die diese gewährleisten können. Die übrige Ausgestaltung ist der interessierten Nachbarschaft überlassen.

Die Nähwerkstatt des Netzwerks „Willkommen in Löbtau“ hat ihr Quartier in der Deubener Straße bezogen, auch regelmäßige Vorlesezeiten für Kinder und die „Lesestunde unterm Lampenschirm“  für Senioren finden seit Oktober 2017 im Rahmen des Projekts „MitSprache!“ statt.

Aus der Bürgerschaft erreichen uns immer mehr Ideen. Ein Handarbeitskreis ist gewünscht, eine Krabbelgruppe, außerdem diverse Kultur- und Nachbarschaftsstammtische, ein Mal-Atelier und Filmabende – all das und mehr ist möglich, vorausgesetzt, es finden sich aktive Zupacker, die die Organisation ihrer Idee in die eigene Hand nehmen. Die Vereinsmitglieder helfen gern, wenn Unterstützung bei der Planung und Durchführung nötig ist, Material gebraucht wird oder das Projekt beworben werden soll.

Das Bürgercafé ist ein offener Treff für alle, die Lust auf gemeinsame Aktivitäten haben. Setzen Sie sich gemütlich bei einer Tasse Kaffee zusammen, wählen Sie aus unserem Bücherregal, bringen Sie Ihre Kinder mit und spielen gemeinsam im Kaufladen. Viel Spaß! Der Eintritt ist selbstverständlich frei, Sachspenden in Form von Kaffee & Kuchen allerdings höchst willkommen. Die Öffnungszeiten des Bürgercafés entnehmen Sie unserem Terminkalender oder unserem Facebook-Auftrittoder Sie öffnen es selbst und übernehmen für ein paar Stunden die Rolle des Gastgebers oder der Gastgeberin.

Machen Sie mit!

Der Stadtteilladen – Blick auf Küche, Bad, Hinterraum und Podest

Sie haben eine Idee, die Sie verwirklichen wollen oder möchten mitmachen? Kontaktieren Sie uns über das untenstehende Kontaktformular und/oder füllen Sie unseren Steckbrief analog aus! Wir veröffentlichen unser Ladenprogramm regelmäßig unter der Rubrik „Terminkalender Stadtteilladen“, unserem Facebook-Auftritt, im Ladenschaufenster und in der Presse.

[Der Stadtteilladen wird regelmäßig von externen Referentinnen und Referenten, Vereinen und Institutionen genutzt. Die inhaltliche Ausgestaltung der Veranstaltungen obliegt den jeweiligen Veranstaltern. Der Löbtop e.V. macht sich die Inhalte der Projekte und Veranstaltungen nicht zu eigen.]

HIER geht es zu unserer Datenschutzerklärung