Löbtop e.V. zieht Bilanz zum Stadtteiljubiläum „950 Jahre Löbtau“ und startet mit Neuem und Bewährtem ins neue Jahr

PRESSEMITTEILUNG

Löbtop e.V. zieht Bilanz zum Stadtteiljubiläum „950 Jahre Löbtau“ und startet mit Neuem und Bewährtem ins neue Jahr

(Dresden Löbtau, 17. Januar 2019) Die Mitglieder und Unterstützer des Löbtop e.V. sind zufrieden mit dem im Dezember 2018 zu Ende gegangenen Stadtteiljubiläumsjahr „ 950 Jahre Löbtau“.

„Wir sind mehr als beeindruckt von den unterschiedlichen Projekten und Aktionen, die von den vielen Ehrenamtlichen in und um Löbtau auf die Beine gestellt wurden und dankbar für das außergewöhnliche Engagement“, sagt Vorstandsmitglied Viola Martin-Mönnich. Das einzigartiges Stadtteilfest erzählte von der reichen Geschichte Löbtaus vom idyllischen Weideland zur industriellen Lokomotive im 19. Jahrhundert und stellte dabei das heutige, moderne Löbtau vor: Ein lebendiges, junges Viertel, das mit seinen vielseitigen und alternativen Kulturangeboten überzeugt.

Ein Highlight des Jubiläumsjahres war die große Festtafel: An einem Sonntag im August trafen sich 300 Löbtauerinnen und Löbtauer, Freunde und Freundinnen der Löbtauer Runde, der Kirchgemeinden, des Löbtop e.V. und alle, die gern feiern und gesellige Runden genießen zur Festtafel auf dem Löbtauer Dorfanger. Am 14. Oktober hieß es bei sommerlichen Temperaturen „Wir feiern im Quartier!“ im Rahmen des Stadtteiljubiläums. Die Ausrichtung des Festjahres 950 Jahre Löbtau erreichte am 26. Oktober einen Höhepunkt. In der Aula der 36. Oberschule in der Emil-Ueberall-Straße trafen sich rund 150 Akteure und Unterstützer der Löbtauer Bürgergesellschaft, um gemeinsam Rückschau auf die vielen Aktivitäten der vergangenen Monate, und auch auf die bewegte Geschichte Löbtaus zu halten.

Unter der Rubrik „Löbtauer Geschichtsblättchen“ veröffentlichte die AG Löbtauer Geschichte monatlich einen Ausschnitt aus der Löbtauer Historie auf der Internetseite des Löbtop e.V. Thematische Stadtteil- und Fotorundgänge, Lesungen und Netzwerkveranstaltungen sowie eine Fotoausstellung rundeten das Jubiläumsprogramm ab.

Parallel erfreuten sich die regelmäßigen Veranstaltungen im Stadtteilladen auf der Deubener Straße 24 großer Beliebtheit.

Unter den wöchentlich oder monatlich wiederkehrenden Projekte und Veranstaltungen: das Coworking-Angebot „Co:Löbte“, das Lesecafé unterm Lampenschirm, das Bürgercafé „Quatschen über Löbtau“, der Lesemontag, die kleine Bilderbühne mit buntem Geschichtenprogramm für Kinder, der politische Lesezirkel und die offene Nähwerkstatt in Kooperation mit dem Netzwerk Willkommen in Löbtau. Viele Vereine und Initiativen nutzen den Stadtteilladen für Netzwerktreffen und Sitzungen.

2019 wird das abwechslungsreiche Programm fortgeführt; der nunmehr quartalsjährlich erscheinende Programmflyer verrät es bereits:

Am 30. Januar folgt eine Filmvorführung den „Spuren der Maya“, Beginn: 19 Uhr.

Am Mittwoch, den 27. Februar lädt die AG Löbtauer Geschichte zum Vortrag aus der Geschichte Löbtaus “Löbtauer Kneipenbummel durch die Jahrhunderte“. Beginn 19 Uhr.

Ein neues Angebot ist das Geschichten-Café an jedem 1. – 3. Mittwoch im Monat von 15 – 18 Uhr: Ehrenamtliche des Löbtop e.V. laden herzlich zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Gebäck in den Stadtteilladen ein: Viele kleine Geschichten, als Prosa, als Gedicht oder Lied, geschriebene, gehörte und selbst erlebte, möchten erzählt werden.

Ebenfalls neu: Offener Gitarrenunterricht, an jedem 1. Sonnabend im Stadtteilladen, organisiert von Jelena Schneider. Das Angebot richtet sich insbesondere an Kinder und diejenigen, die sich klassischen Gitarrenunterricht nicht leisten können.

Alle Veranstaltungen des Löbtop e.V. sind kostenfrei, die „Spendenkuh“ freut sich jedoch immer über ein wenig „Futter“.

An jedem zweiten Donnerstag im Monat trifft sich Löbtop e.V. um 19 Uhr zum Arbeitsplenum im Stadtteilladen in der Deubener Straße. Am Donnerstag, den 24. Januar wählt der Löbtop e.V. im Rahmen einer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand. Das Februar-Plenum findet am 14. Februar statt. Interessenten sind immer herzlich willkommen. Alle Termine des Vereins sind online unter www.löbtop.de/termine oder facebook.com/loebtop zu finden.

Löbtauer Anzeiger, 1/2019
Löbtauer Anzeiger, 1/2019